Landrätin Weiss verspricht zum zweitenmal Datenschutzbericht für 2016 und bricht ihre Zusage erneut

Seit Mitte 2016 wartet ich als Kreistagsmitglied auf einen allerersten Datenschutzbericht vom Landkreis Nordwestmecklenburg.
Versprochen wurde er persönlich während der Kreistagssitzung durch die Landrätin Kerstin Weiss für 2017. Damals klang das in meinen Ohren nach Anfang 2017.
Es geht um den Datenschutzbericht für das Jahr 2016. Immerhin soll es mindestens fünf datenschutzrechtliche Vorfälle gegeben haben. Nun habe ich im Dezember 2017 auf der Kreistagssitzung nachgefragt und erneut die feste Zusage bekommen, nach direkter Nachfrage der Landrätin an den Datenschutzbeauftragten, und doch ist wieder nichts vorgelegt worden.

datenschutzbericht2016

Ein Datenschutzbericht kann den leitenden Mitarbeitern und dem Kreistag die entsprechenden Informationen liefern um die Anforderungen des Datenschutzes zu erfüllen und ist daher – zumindest in der Praxis- ein notwendiges Informationsmittel. So kann langfristig das Datenschutzniveau in der Verwaltung verbessert werden. Andere Landkreise in Deutschland sind da schon weiter und schätzen so einen Bericht für ihr weiteres Vorgehen.

Update: Es soll ihn nun geben den Datenschutzbericht, aber einsehen darf ihn niemand als der Verwaltungsvorstand alleine. Und so geht es eben nicht.

Advertisements

Datenschutzbeauftragte beim Jobcenter Nordwestmecklenburg

Da versuche ich Kontakt zur behördlichen Datenschutzbeauftragte des Jobcenters Nordwestmecklenburg zu bekommen, und da erfahre ich erst durch die Bundesdatenschutzbeauftragte, dass es diese Angaben nur als Aushang im JC selbst gäbe. Willkommen im Neuland sage ich nur. Deshalb hier nun die entsprechenden Angaben:

datenschutzjc